Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Das Fasten im Koran

Über die Praktik des Fastens wird im Koran vergleichsweise wenig ausgesagt und nur wenige Verse geben die Regeln des Fastens wieder:

Sure 2 Verse 183-187:

"Ihr Gläubigen! Euch ist vorgeschrieben, zu fasten, so wie es auch denjenigen, die vor euch lebten, vorgeschrieben worden ist. Vielleicht werdet ihr gottesfürchtig sein. (Das Fasten ist) eine bestimmte Anzahl von Tagen (einzuhalten). Und wenn einer von euch krank ist oder sich auf einer Reise befindet (und deshalb nicht fasten kann, ist ihm)...


Weiterlesen...

Bienen essen keine Früchte

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 14
SchwachPerfekt 

Ein häufig genannter Fehler ist, daß Bienen keine Früchte essen, der Koran aber eben dieses in Sure 16 Vers 69 behauptet:

"Dann iß [die Biene] von allen Früchten und folge den Wegen deines Herrn, (die dir) leicht gemacht.» Aus ihren Leibern kommt ein Trank, mannigfach an Farbe. Darin ist Heilung für die Menschen. Wahrlich, hierin ist ein Zeichen für Leute, die nachdenken." (Ahmadiyya)

Es ist natürlich vollkommen korrekt, daß Bienen kein Obst essen, jedoch zeigt ein Blick auf das arabische Wort, daß es sich bei dem Begriff "Früchte" im Arabischen nicht zwingend um Obst handelt.

Hierzu zunächst ein Blick auf die Wurzel des Wortes:

( ثمر ) ßaMaRa

Nom.
(ثمرة ) [ßamarah] (Singular) Frucht, Ertrag, ( ثمرات ) [ßamarat] (Plural) Früchte,
( إستثمار ) [istißmar] Investition,
( مستثمر - ة ) [mustaßmir-ah] Investor/in,

Verb

( ثمر ) [ßamara] Ertrag bringen, ergiebig sein,
( اثمر ) [aßmara] fruchten, blühen, erbringen, resultieren,
( إستثمر ) [istaßmara] investieren, Nutzen ziehen, auswerten,

Adj.
( مثمر ) [mußmir] ergiebig,
( إستثماري ) [istißmary] investierend

 

Es wird deutlich, daß es sich bei dem Begriff eher um die sinnbildliche Bedeutung des Wortes Frucht handelt, wie im Deutschen z.B. die "Frucht der Arbeit". Verstärkt wird dies gerade im Hinblick auf die Biene durch den Begriff "blühen". Es ist also davon auszugehen, daß die Biene sich hier also von allem (für sie genießbaren) Erträgen ernähren soll, also Blüten.

Man Vergleiche hierzu auch das zweite Wort im Koran, daß mit "Früchten" übersetzt wird:
فكهة = fakehaton = Frucht/Obst, was kein Verb hat und stets Obst meint, das für den Menschen bestimmt ist, wie z.B. in Sure 36 Vers 57:

"Früchte werden sie darin haben, und sie werden haben, was immer sie begehren." (Ahmadiya)

 


You are here: Artikel Der Koran / Tafsir Widersprüche im Koran Bienen essen keine Früchte